Neubau RIWAG Werk III | Arth

Die RIWAG plant eine Erweiterung der Produktionshalle «Werk III», mit dem Ersatz der bestehenden Produktionsanlage für Türen. Der Bau und die Inbetriebnahme der neuen Anlage dauern ca. 1 ¾ Jahre. Die neue Anlage wird parallel zum bestehenden Produktionsbetrieb aufgebaut und in Betrieb genommen.

 

Die bestehende Halle wird in der Länge um ca. 36 Meter erweitert. Das bestehende Schrägdach wird verlängert und am bestehenden Gebäude angepasst.

 

Zusätzlich wird der neue Teil des Gebäudes nordöstlich und südwestlich mit einem Anbau ergänzt. Beide Anbauten werden mit einem Flachdach ausgeführt. Auf der südöstlichen Gebäudeseite wird ein Parkdeck erstellt. Die gesamte Fläche der neuen Halle wird unterkellert.

 

Die Hauptnutzung der Flächen im UG und EG werden für die Türproduktion genutzt. 

Die Fläche im Untergeschoss wird neben der Produktion auch als Lagerflächen genutzt. Im Untergeschoss wird ebenfalls die Absauganlage für die neue Produktionsanlage erstellt.

Im Erdgeschoss werden zudem noch zwei Nasszelle, der Serverraum und ein Tower für die Produktionsübersicht realisiert.

Auftraggeber

RIWAG Immo AG

Wegscheide 12

6415 Arth

www.riwag.ch


Zeitpunkt

2022 - 2024



News zum Projekt

19.01.2023 | Spatenstich für das RIWAG Werk III

Mit dem Werk III realisiert die RIWAG Immo AG in Arth/Oberarth eine Erweiterung der Produktionshalle. Der Bau und die Inbetriebnahme der neuen Anlage dauern ca. 1 ¾ Jahre. Gestern war Spatenstich für das Grossprojekt.

Wir freuen uns den spannenden Bau als Projekt- und Bauleitung zu realisieren und bedanken uns recht herzlich für das entgegengesetzte Vertrauen.

Download
Spatenstich für das RIWAG Werk III
Medienmitteilung | Bote der Urschweiz | 20.01.2023
20230119_Spatenstich_BoteDerUrschweiz.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB