Unser Jubiläumsjahr

Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht – heuer dürfen wir unser 10-jähriges Firmenjubiläum feiern.

 

Mit Stolz blicken wir auf zehn Jahre zurück, in denen sich ausserordentlich viel getan hat. Gemeinsam haben wir es mit viel Freude und Begeisterung geschafft, dass die Bauplanung Suter GmbH zu einem erfolgreichen und innovativen Unternehmen herangewachsen ist. Ein grosses Dankeschön geht an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche tagtäglich einen grossartigen Einsatz leisten.

 

Wir bedanken uns zudem recht herzlich bei unserer treuen Kundschaft für das Vertrauen in unsere Arbeit.

Gespannt blicken wir in die Zukunft und freuen uns auf die Umsetzung von vielen weiteren spannenden Projekten.



Rückblick Teil 1/4

Juni 2011 - Dezember 2013

Am 21. Juni 2011 gründeten Patrick und Andrea Suter die Bauplanung Suter GmbH. Das erste Büro wurde in einem freien Zimmer in Grossmutters Wohnung in Goldau zweckmässig eingerichtet. Am Anfang setzte sich Patrick hauptsächlich mit administrativen Aufgaben auseinander, um für den Betrieb die nötige Struktur aufzubauen. Schon bald durfte er die ersten Aufträge umsetzen und die Firma kam in Fahrt.

 

In der Anfangsphase durfte Patrick etliche Planungsaufträge für renommierte Architekturbüros ausführen. Eigene Projekte liessen nicht lange auf sich warten. Die erste Baueingabe, bei welcher die Bauplanung Suter GmbH vollumfänglich die Verantwortung tragen durfte, wurde für eine Wohnraumerweiterung eines EFH in Brunnen eingereicht.

 

Im Frühjahr 2012 entstand eine enge Zusammenarbeit mit der Architekturbüro-Baumanagement GmbH in Brunnen. Der Büroumzug an den Kirchweg 2 in Brunnen war die Konsequenz der Zusammenarbeit mit Josef Muff.

 

Ein wichtiger Meilenstein war die komplette Sanierung des Eigenheims von Andrea und Patrick im Winter 2012/2013. Ein wichtiges Projekt, mit welchem Patrick wertvolle Erkenntnisse und Kontakte sammeln konnte.

 

Ab August 2013 wurde Patrick von seinem ersten Mitarbeiter Remo Betschart tatkräftig unterstützt. Zusammen durften sie weitere und zunehmend auch grössere Planungsaufträge ausführen. Dazu kamen weitere eigene Projekte, die sie selbständig planten und auch vermehrt die Bauleitung übernahmen.

 

Im Herbst 2013 wurden die Büroräumlichkeiten am Kirchweg 2 in Brunnen komplett saniert. Unsere Kunden und Partner konnten ab sofort in einem modernen Büro begrüsst werden.


Rückblick Teil 2/4

Januar 2014 - Juli 2016

Am neuen Standort in Brunnen kam die Firma in Fahrt. Spannende Projekte durften geplant und realisiert werden. So beispielsweise die Dach- und Fassadensanierung am Gemeindehaus Brunnen.

 

Die administrativen Aufgaben vom wachsenden Kleinbetrieb nahmen stetig zu, so startete Andrea Suter ab Januar 2015 in einem Teilzeitpensum für die Firma zu arbeiten.

 

Mit einem neuen Firmenlogo, dem bekannten «blauen Hüüsli» und einer komplett neuen Webseite, konnte die Bauplanung Suter im Frühjahr 2015 auch ihrem Auftritt einen neuen Anstrich verpassen.

 

Neben einer Vielzahl von spannenden Projekten wuchs die Nachfrage nach Bauleitungsaufgaben schnell. So stiess im Juni 2015 Ivan Arnold als junger Bauleiter zum Team und schloss die berufsbegleitende Ausbildung zum Hochbautechniker erfolgreich ab.

 

2016 wurde das erste Hybrid-Fahrzeug angeschafft. Mit dem neuen Firmenauto gelangt die Bau- und Projektleitung schnellstmöglich auf die Baustelle oder zu den Kunden.


Rückblick Teil 3/4

August 2016 - Februar 2019

Der Umzug an die Rigistrasse 2 in Goldau im April 2017 war für die Bauplanung Suter ein wichtiger Meilenstein. Nur einen Steinwurf vom wichtigen Neat-Bahnhof Arth-Goldau entfernt, entstanden in den neuen Räumlichkeiten moderne Arbeitsplätze und auch genügend Platz für die Weiterentwicklung der Firma.

 

Patrick war schon damals ständig bestrebt, die Prozesse den neusten Technologien anzupassen und wo möglich effizientere Arbeitsweisen einzuführen. Diese Eigenschaften führten dazu, dass er und Remo Ende 2017 einen BIM Referenz-Vortrag vor einem breiten Fachpublikum halten durften. Einige Teilnehmende staunten, dass in unserem Kleinbetrieb mit so modernen Methoden gearbeitet wird.

 

Mit Remos abgeschlossenem Ausbildungskurs zum Berufsbildner, wurden wir als Lehrbetrieb anerkannt und hiessen im Dezember 2017 Jan Auf der Maur als ersten Auszubildenden willkommen. Schnell fühlte sich Jan mit seiner offenen und fleissigen Art wohl bei uns und konzentrierte sich die kommenden Jahre auf seine Lehre mit Berufsmaturität.

 

Die Vergrösserung unseres Betriebes benötigte bald weitere Unterstützung. So zog es Martina Bösch im September 2018 zur Bauplanung Suter, wo sie sich fortan für die Administration und den Auftritt der Firma mit viel Freude einsetzt.

 

Im Dezember 2018 stiess die gelernte Hochbauzeichnerin Petra Rickenbacher zu unserem Team und unterstützte uns von Beginn an tatkräftig in der Entwurfs- und Ausführungsplanung.


Rückblick Teil 4/4

März 2019 - Juni 2021

Im Rahmen seiner Masterarbeit in Business Administration untersuchte Martin Grätzer im Jahr 2019 die Bauplanung Suter GmbH im Bezug auf die Anwendung von Building Information Modeling (BIM) und leitete basierend darauf Handlungsempfehlungen für die strategische Ausrichtung ab. Im Juli 2019 durften wir ihn schliesslich als Teilzeitmitarbeiter bei uns willkommen heissen. Patrick freute sich, dass er Entscheidungen zur Geschäftsentwicklung fortan mit Martin absprechen konnte und fasste dadurch Mut um wichtige Grundlagen zur weiteren Entwicklung des Unternehmens festzulegen.
 
Am 14. November 2019 wurde die Constra AG als Schwesterfirma der Bauplanung Suter GmbH gegründet.
 
Seit Dezember 2019 ergänzt Sämi Bissig mit seiner zuverlässigen und fleissigen Art unser Team als Bauleiter perfekt. Sämi bestreitet parallel zu seiner Tätigkeit bei der Bauplanung Suter eine Weiterbildung zum Hochbautechniker.
 
Im Sommer 2020 schloss Jan als unser erster Lehrling seine Berufslehre als Zeichner Fachrichtung Architektur erfolgreich ab. Unsere Lehrstelle konnten wir durch Beni Imhof seit August 2020 erneut besetzen. Beni hat den Start in diesen neuen Lebensabschnitt mit Bravour gemeistert und fühlt sich im neuen Umfeld wohl.
 
Gleich zwei neue Gesichter stiessen dann Anfang September 2020 zu uns. Mit Delia Schnüriger und Leandra Schuler wurde unsere Zeichnerabteilung durch zwei junge und hochmotivierte Zeichnerinnen erweitert.
 
Die Einschränkungen, welche durch das Corona-Virus verursacht wurden, waren selbstverständlich auch bei uns spürbar. Homeoffice Plätze wurden eingerichtet und neue Büroräumlichkeiten dazu gemietet, sodass unsere Arbeit weiterhin verrichtet werden konnte. Doch die Baubranche schien (noch) nicht an den Folgen der Pandemie zu leiden. Wir wurden beinahe mit Projekten überrannt und so waren wir sehr glücklich, als Marc Elsener als erfahrener Projektleiter im März 2021 zu unserem Team stiess.
 
Nun blicken wir mit Freude in die Zukunft, sind gespannt wie unsere Geschichte weitergeht und freuen uns auf die Umsetzung von vielen weiteren spannenden Bauprojekten.